Sonderausstellungen - aktuell

aRCHÄQUaria* „ZWISCHEN DEN SEITEN“ – Fundstücke in alten Büchern

Wer kennt das nicht: man liest ein Buch, macht Pause und legt ein Kleinod (das es bis dahin noch nicht war) zwischen die Seiten. Und Doris Kornfeld vom Antquariat Klabund findet dies Jahre später in ihrer Antiquitäten Buchhandlung.Eine tolle Ausstellung im Alseum - Bezirksmuseum Alsergrund! Bis 15. Mai an Mittwochen und Sonntagen zu sehen.(Zitat: Momo Kreutz Stv.BZ Vorsteherin Alsergrund auf ihrer fb Page)

 

Doris Kornfeld, Momo Kreutz und Willi Urbanek eröffneten die Ausstellung am 02. Mai 2019.Ausstellungs-Konzept von Doris Kornfeld,

 

Eine Zeitreise entlang ausgewählter ARCHÄQUARIA*

Die Sonderausstellung ist bis zum 15. Mai 2019 – jeweils zu den Öffnungszeiten des Museums frei zugänglich.

 

 

*) Archäquaria, die [Kunstwort] / archäologisch und ethnologisch relevante Fundstücke in antiquarischen Medien

 

FREIER EINTRITT

Ausstellung und Vortrag von Doris Kornfeld, Antiquariat Klabund  „ZWISCHEN DEN SEITEN“ – Fundstücke in alten Büchern  Eröffnung am 2. Mai 2019, 19:30 Uhr im Bezirksmuseum Alsergrund, 1090 Wien   Eine Zeitreise entlang ausgewählter ARCHÄQUARIA*  Die Sonder

"Kinder im Krieg: Wien, Leningrad, 1941-1945“

 

Diese Ausstellung ist ein Teil des Projekts „Kinder im Krieg: Niemals wieder!“, das für 2017-2020 geplant ist. Im Rahmen dieses Projekts planen wir haben weitere thematische Ausstellungen, Lesungen und sowie Schülerkontakte zwischen österreichischen und russischen Schulen. Der nächste Teil des Projekts wird im Jänner 2019 abgehalten und besteht ebenfalls aus einer thematischen Ausstellung sowie einer Audioinstallation „Blockade-Tagebücher“.

 

Die Ausstellung zeigt Fotodokumente aus dem Stadtmuseum Wien und dem Leningrader Blockade-Museum, die das Leben und Leiden der Kinder während des 2. Weltkriegs in Wien und Leningrad während der Blockade darstellen. Ergänzt wird sie durch Interviews mit Zeitzeugen.

 

Ein besonderer Schwerpunkt dieser Ausstellung sind die Zeitzeugen-Interviews. Menschen, die damals selber den Krieg als Kinder erlebt haben. Kinderzeichnungen aus den Jahren 1941 bis 42 von Kindern im Blockade-Leningrad und Zeichnungen aus den Jahren 1945 bis 46 von Herr Steinmetz werden hier auch präsentiert.

Die Ausstellung wird bis Oktober 2018 gezeigt, Mo., Sa., 10-12:00.

Anmeldungen für Führungen (Deutsch, Englisch, Russisch):

Tel: +43 676 611 9232 oder +43 699 1967 0332